Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern!

Mit dem Wechsel an die weiterführende Schule gibt es viel Neues: neue Gesichter, ein neues Gebäude, neue Fächer und viele neue Möglichkeiten. Ein besonderes Angebot möchten wir Euch bzw. Ihnen kurz genauer erklären: die Bläserklasse.

In aller Kürze: eine Klasse wird zum Orchester – jeder spielt mit! Statt des normalen Musikunterrichts erhält die Bläserklasse zwei getrennte Musikphasen pro Woche:

Eine „normale“ Klasse erhält wöchentlich 2 Musikstunden, meist als Doppelstunde:

Die Bläserklasse erhält

ebenso 2 Musikstunden, aber diese teilen sich so auf:

Musikunterricht
(1 Std.)

Instrumentalunterricht
(1 Std.)

Musikunterricht
(1 Std.)

Klassenorchester
(1 Std.)

Organisation

Den SchülerInnen der Bläserklasse wird ein Blasinstrument für die Dauer von zwei Jahren leihweise zur Verfügung gestellt. Der Unterricht erfolgt in Form von Instrumentalunterricht und Orchester-Unterricht. Während der Instrumentalstunde vermitteln ausgebildete InstrumentalpädagogInnen in Kleingruppen die Grundlagen und Spieltechniken auf dem jeweiligen Instrument. Beim Orchester-Unterricht wird nicht nur im Orchester musiziert, sondern es findet dabei auch eine spielerische (und spielende!) Vermittlung der vom Lehrplan vorgesehen Inhalte statt.

Was ist eine Bläserklasse?

Die Grundidee des Konzepts Bläserklasse besteht darin, dass alle Kinder ihr Instrument neu erlernen. Dabei werden sie von einem Lehrwerk („Essential Elements“) begleitet, das extra zu diesem Zweck entwickelt wurde: Alle erlernen dieselben Musikstücke und spielen von Beginn an zusammen. Trotz der zunächst einfachen Songs werden von Anfang an wichtige musikalische Grundlagen erarbeitet: Rhythmik, Tonarten, Singen, Atmung, Haltung und Dirigieren. Im zweiten Jahr der Bläserklasse erlernen die Schülerinnen und Schüler bereits komplexere Stücke.

In der Bläserklasse werden die folgenden Instrumente gespielt: Querflöte, Klarinette, Alt-Saxophon, Tenorsaxophon Trompete, Posaune und Tuba. Jede Schülerin und jeder Schüler kann zunächst beim Instrumentenkarussell alle Instrumente einmal ausprobieren und sich dann für eines entscheiden. Damit alle Instrumente später auch vertreten sind, denn das ist wichtig für das Klassenorchester, geschieht dies durch eine Wahl mit drei Wünschen, von denen normalerweise auch einer in Erfüllung geht.

Kosten

Die beim Projekt Bläserklasse entstehenden Kosten werden auf die TeilnehmerInnen umgelegt und belaufen sich auf 35€ monatlich. Instrumentalunterricht, Leihinstrument und eine Instrumentenversicherung sind in diese Umlage eingeschlossen. Die Leihinstrumente erfüllen einen hohen Standard. Es handelt sich um neuwertige Markeninstrumente, um deren Spielbarkeit sich ein Instrumentenbauer als Partner des Projekts kümmert. Eventuelle Schäden am Instrument sind versichert und werden von den Bläserklassenleitern abgewickelt.

Positive Auswirkungen

Die positiven Auswirkungen des Musizierenes im Klassenverband sind vielfältig und wurden eindrucksvoll von mehreren Studien belegt. Es konnte aufgezeigt werden, dass sich das gemeinsame Musizieren stark fördernd auf die persönliche Entwicklung der SchülerInnen sowie deren Sozialkompetenz auswirkt. Außerdem profitiert auch die Klassengemeinschaft.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie dessen Verwendung zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK